Facebook und Whatsapp werden eins

10. Februar 2015
Quelle: Link

Als Ende Januar die neuen Datenschutzregeln bei Facebook in Kraft traten, hatten Datenschützer schon ein mulmiges Gefühl. Zu schwammig ist die Formulierung, ob persönliche Daten und Inhalte künftig zwischen Firmen im Facebook-Netzwerk ausgetauscht werden. Hatten die Datenschützer den richtigen Riecher? Jetzt kam raus: Entwickler von WhatsApp und Facebook tüfteln offenbar an einer App und einer Internetseite, damit sich Nutzer künftig mit ihren Facebook-Daten bei WhatsApp anmelden können.
WhatsApp-Nachrichten bei Facebook?
Zwar steht auf der Seite alpha.whatsapp.com bislang nur der Link „Log in via Facebook“. Doch wer auf den Link klickt, wird aufgefordert der App „WhatsApp SSO“ den Zugriff auf sein öffentliches Facebook-Profil freizugeben. Bislang gibt es weder die Seite noch die App offiziell. Laut BILD sind beide aber ein Hinweis, dass Facebook plant, den Empfang und den Versand von WhatsApp-Nachrichten auf seiner Seite zu integrieren.

Messenger auch als Webversion
Nach dem 19-Milliarden-Dollar-Deal im vergangenen Jahr hatten sowohl Facebook als auch WhatsApp-Gründer Jan Koum stets betont, dass beide Unternehmen unabhängig bleiben. Nutzerdaten von WhatsApp sollten nicht an Facebook übertragen werden. Mit der geplanten neuen Funktion würde das Versprechen auf technischer Ebene gebrochen. Schon im Januar war WhatsApp davon abgegangen, den Messenger nur auf dem Smartphone anzubieten und brachte eine Webversion an den Start.

Kommentare sind geschlossen.


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

Copyright © 2014 Glastein. Alle Rechte vorbehalten.
NutzungsbedingungenDatenschutzCookies

Diese Website wurde konzipiert für Safari 8.X, Google Chrome 39.X, Mozilla Firefox 33.X, Internet Explorer 11, Opera 25, Android Browser und allen gängigen mobilen Browsern.

aktualsieren